Stefan Sing

  • Jonglage

Stefan Sing

stefans unterricht bewegt sich im spannungsfeld einer klaren sauberen jongliertechnik und ausgefallenen anarchistischen bewegungen. neben einer klaren arbeit an der richtigen haltung beim jonglieren von vielen bällen (»numbers«), legt stefan großen wert auf die verbindung von jonglage und bewegung. jeder kann sich auf eine »interessante« art und weise bewegen (ohne tanzunterricht gehabt zu haben), wenn er sich darüber im klaren ist was ihn »bewegt«. im unterricht für profis und angehende profis wird großes augenmerk auf die erarbeitung von choreographien gelegt. der unterricht ist offen für alle levels.

Workshops

bewegung in der jonglage
neben klaren strukturierten übungen für eine saubere jongliertechnik, wird das augenmerk auf wurf-fang-einheiten gerichtet, in welchen wir unseren körper benützen müssen. da wir unseren körper benützen MÜSSEN, finden wir unsere eigene bewegungsqualität. von dieser bewegungsqualität ausgehend werden die bewegungen sowie muster immer komplexer und inhaltsreicher.

erarbeiten von choreographien mit objekten
ausgehend von einfachen parametern werden kurze sequenzen erstellt, die immer wieder unter anderen perspektiven betrachtet und weiterentwickelt werden. der fokus liegt auf dem arbeiten mit gegensätzen (groß/klein; schnell/langsam; etc…) um eine sich stetig verändernde dynamik zu erzeugen.

partner improvisation mit objekten
mindestens zwei personen teilen sich ein oder mehrere objekte. basierend auf der tanztechnik „contact-improvisation“ versuchen wir in einen kosmos des „nicht wissen was passiert“ einzutauchen, ohne aber ins chaos zu rutschen. auf seinen partner zu hören ist wichtiger, als einen schwierigen trick zu machen.